Moka Kanne

Dies ist kein Espressokocher

Zunächst finden wir es wichtig zu erwähnen, dass es sich bei dem Kaffee aus der Moka Kanne keinesfalls um einen Espresso handelt. Da hier mit Dampf gearbeitet wird, beträgt der maximale Druck 1bar. Richtiger Espresso hingegen braucht mindestens 9bar. Wir empfehlen dieses Gerät nur für Menschen die über 1200m ü.d. Meeresspiegel leben. Hierbei wäre nämlich die Siedetemperatur bei 96°C oder weniger. Bei uns in Köln erreicht das  Wasser 100°C und verbrennt damit sehr feine Aromen. Das ist auch der Grund warum wir die Moka kanne nciht im Shop führen. Trotz dieses Problems, hat die Moka Kanne viele Anhänger und so wollen wir euch zeigen wie man trotz dessen einen passablen Kaffee zaubern kann.

Neben der Moka Kanne benötigt ihr für die Zubereitung eine (Hand)Mühle und idealerweise einen einfachen Wasserkocher, um das Wasser vorher auf Temperatur zu bringen.

Parameter im Überblick

Mahlgrad Kaffeemenge Wassermenge Temperatur Gesamtdauer
Fein Sieb füllen Bis zum Ventil ~100°C im Tal Je nach Herd

Das Spiel mit dem Feuer

Wie schon erwähnt, ist hier eines der zentralen Probleme die Temperatur. Hinzu kommt, dass wenn man kaltes Wasser in die Kanne füllt, es mehrere Minuten dauern kann bis es heiß wird. In der Zeit steigt das Wasser sehr langsam auf und hat sehr lange Kontakt mit dem Kaffee. Das vermeiden wir indem wir das Wasser vorheizen.

  1. Wasserkocher einschalten. Da dieser Schritt am längsten dauert, fangen wir damit auch an.
  2. Wählt einen feinen Mahlgrad, feiner als Tafelsalz. Bitte keinen vorgemahlenen Kaffee verwenden, da auch hier die Aromen sehr schnell schwinden.
  3. Wenn ihr eine Handmühle habt, mahlt den Kaffee während der Wasserkocher aufheizt. Sonst kurz davor.
  4. Wenn das Wasser heiß ist, füllt es vorsichtig bis unter das Ventil (Handschuhe/Handtuch zum Verschrauben nutzen!)
  5. Gebt nun das Mahlgut in das Sieb und das Sieb in die Kanne
  6. Kanne verschrauben und auf den Herd stellen
  7. Decke offen lassen
  8. Wenn der Kaffee oben heraussprudelt, 10-15s warten und die Kanne vom Herd nehmen
  9. Bei geöffnetem Deckel abwarten bis der Kaffee vollständig oben angekommen ist
  10. Fertig ist euer Moka!

Irgendwie schmeckt der mir nicht

Fall 1: Der Kaffee schmeckt zu bitter, oder generell zu stark.

Lösung: Den Mahlgrad gröber einstellen.
Fall 2: Der Kaffee ist zu dünn, schmeckt zu sauer, oder kommt zu schnell oben an.
Lösung: Den Mahlgrad feiner einstellen.
Wenn euch der Kaffee immer noch nicht schmeckt, dann solltet ihr ggf. die Bohne oder die Methode wechseln. Vor allem bei zu bitterem Geschmack lohnt es sich auf mittlere/helle Röstungen umzusteigen oder Pour Over Methoden auszuprobieren.

Zubereitungstipps auch als Video